Alle europäischen Regionen verfügen über ein reichhaltiges Erbe an befestigten Monumenten und Verteidigungslandschaften. Dieses einzigartige Kulturerbe der „architectura militaris“ repräsentiert die besondere Identität und Attraktivität Europas. Befestigte Städte und Zitadellen, fortifizierte Schlösser und Burgen, wehrhafte Sakralbauten, Großfestungen und Verteidigungslinien erzählen von europäischer Geschichte, von Reichen und Dynastien. Stellvertretend für das bedeutende Kulturerbe des alten Kontinents sind einige Festungen Teil des UNESCO-Welterbes.

Als Kulturstätten für Kunst, Tourismus, Freizeit, Architektur und Geschichte bieten Festungsmonumente heute ein hohes Inwertsetzungspotenzial mit ökonomischen Effekten für Städte und Regionen. Dieses tourismus-wirtschaftliche Potenzial zu mobilisieren ist Teil der Arbeit von ECCOFORT.

Grundlage ist die intensive ECCOFORT-Forschung zur Indentifizierung, Lokalisierung und Typisierung des Kulturerbes Festungsmonumente unter tourtistischem Aspekt. Das dabei entstehende einzigartige Kartenwerk zum Bestand und zur Struktur des europäischen Kulturerbes Festungsmonumente ist ein Ergebnis.

 

 

Zum Seitenanfang